Die Story von der Geschichte

Nichts ist in Stein gemeißelt, wir entwickeln den Hof beständig weiter.
Wir betreiben hier im ostwestfälischen Westerenger im Nebenerwerb einen Hof mit 14 ha Land. Verschiedene Bereiche prägen unseren Hofalltag, der an diesem Ort seit 3 Generationen von unserer Familie gelebt wird:
Los geht’s
1913

Kauf des Hofes Riepe in Westerenger durch den Bauern Hermann Möller aus Bennien

1926

Heinrich & Luise Möller (geb. Meyer zu Helligen) bewirtschaften den, wie damals üblich, breit aufgestellten Betrieb mit vielen Hilfskräften und drei Arbeitspferden. Letztere weichen ab 1954 den Treckern.

1963

Hermann & Elisabeth Möller (geb. Gerdom); Abschaffung der Kühe (1965) und Sperzialisierung auf Ackerbau mit Sauenhaltung, Schweinemast

1998

Ende der Schweinehaltung; Fortführung als reiner Ackerbaubetrieb im Nebenerwerb (Zuckerrüben, Weizen, Gerste)

1999

Henning Möller & Natascha Kunert-Möller steigen in die Nebenerwerbslandwirtschaft ein

1997

Anlage der Streuobstwiese

2001

Anlage des Blumenfeldes – Start im Sommer vor allem mit selbst gesäten Sommerblumen

2002

Start der Geflügelhaltung anfangs mit enigen Enten und Gänsen, heute sind es jährlich ca. 60 Gänse. Wer eine unserer Freilandgänse zu Weihnachten genießen machte, sollte diese rechtzeitig vorbestellen, nicht wenige Kunden haben mittlerweile ein „Gänseabo“ bei uns.

Der erste Bordercollie zieht bei uns ein.

Start der Obstanlage- wir pflanzen eine erste Reihe mit 25 Apfelbäumen zur Selbstpflücke, Himbeeren folgen. Bald darauf. Das Angebot wird in den Folgejahren sukzessive um weitere Obstsorten erweitert. Weitere Pflanzungen sind geplant.

2003

Schafhaltung – das war die logische Folge, wenn man sich
einen Bordercollie anschafft – die Streuobstwiese muss nun nicht
mehr gemäht werden

2010

Kräuter – Petersilie, Schnittlauch und co

2012

Kürbisse – erster Anbau auf einer kleinen Fläche

2013

Ausweitung des Kürbisanbaues und Nutzung der Deele zum Kürbisverkauf

2018

Upcycling-Produkte

2019

Ausbau des Kräuterangebots im Frühling durch Kräuterkisten zur Selbstpflücke

Ausbau des Obstangebotes durch stachellose Brombeeren

Bau eines großen Folientunnels für Tomaten, Gurken, Melonen, Auberginen, Paprika & Chili- den betreibt unser Sohn selbstständig

2020

zwei neue Trecker erleichtern die Arbeit und schaffen neue Möglichkeiten

2021

erstmals über 2ha Kürbisse im Anbau, mechanische Unkraubekämpfung mit einer neuen Hackmaschine

2022

bald mehr :)

Querbeet
langsam füllt sich der Folientunnel

langsam füllt sich der Folientunnel

seit Januar laufen die Vorarbeiten...

die Kürbisse sind ausgesät

die Kürbisse sind ausgesät

3 Tage Arbeit und es ist vollbracht

Anfang Mai haben wir alle Hände voll auf dem Acker zu tun...

Anfang Mai haben wir alle Hände voll auf dem Acker zu tun...

Das war eine ebenso arbeitsreiche wie erfolgreiche Maiwoche.

Endlich geht es mit unserem Schuppen voran...

Endlich geht es mit unserem Schuppen voran...

Seit ungefähr zwei Jahren planen wir einen neuen Holzschuppen zu bauen. Der alte war schon seit Ewigkeiten windschief und einsturzgefährdet...

Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingmaßnahmen zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinien.