Unser Hof und seine Arbeitsfelder

Wir wirtschaften auf unserem Hof mit Trecker, Pflug & Co – aber auch mit Hand und viel Gefühl.
Alles dreht sich bei uns um folgende Arbeitsfelder: Ackerbau, Viehhaltung, Anbau von Kürbissen, Obst, Gemüse, Kräutern und natürlich unsere Blumen – dazu die Verarbeitung und Vermarktung unserer Ernte.
Lerne unsere Arbeitsfelder kennen.
Das Schöne an unserer Arbeit ist, dass sich großräumige Ackerarbeit mit kleinteiligen Aussaaten in den Gewächshäusern abwechselt. Langfristigen Abläufen (wie der Tierhaltung) stehen spontane Projekte (wie z.B. Upcyclingprodukte) gegenüber.
Mehr Abwechslung ist kaum denkbar, was wir in vollen Zügen genießen. Aber seht selbst:
Blumenfeld
Zeitpunkt
Art der Arbeit
Hilfsmittel
Hintergrund
Mögl. Schwierigkeiten
Ende März
Bodenvorbereitung
Trecker und Pflug
Auflockerung
Der Boden muss genügend abgetrocknet sein, sonst bilden sich Schmierschichten, welche das Wurzelwachstum der Blumen behindern. 
Von Ende März bis Mitte Juli
Aussaaten im Freiland
Hand, Handsämaschine, Trecker, Fräse und Säkombination
Die Direktsaat ins Freiland sorgt für ein durchgängiges Wurzelwachstum und ermöglicht Folgesaaten.
Niedrige Temperaturen oder Trockenheit können das Auflaufen der Samen verzögern. Im ungünstigen Fall ist das Unkraut schneller als die Aussaat und unterdrückt diese. 
Mitte bis Ende Mai
Pflanzung
Reihenzieher und Hand, Trecker und Fräse
Einige Pflanzen (wie z.B. Winteraster) werden als Stecklinge vermehrt, andere sind in der Aussaat besonders empfindlich, sodass wir diese zur Risikominimierung als Jungpflanzen zukaufen.
Wir versuchen die Jungpflanzen direkt vor einer Regenphase zu pflanzen, bei starker Trockenheit muss beregnet werden. Falls es doch noch Nachtfrost gibt, muss alles mit einer Vliesabdeckung geschützt werden.
Von Anfang März bis September
Voranzucht von Kräutern und Gemüse
Saatplatten, Kompost, Anzuchtgewächshaus und zwei Hände
Schnittlauch, Petersilie & Co sind sehr schwer zu jäten und werden leicht vom Unkraut überwuchert.
Regelmäßiges Gießen darf nicht vergessen werden.
Von Ende März bis Ende Oktober
Pflegearbeiten auf dem Blumenfeld
Häcker & Hand, Gartenschere, Hackmaschine
Unkrautbeseitigung & Abschneiden von Verblühtem & Freischneiden der Wege
Je nach Wetterlage kann es durchaus mal passieren, dass ein Jäten nicht möglich ist und eine Kultur überwuchert wird. 
Im März und im Juli
Stroh auf den Wegen verteilen
Trecker, Strohbunde, Forken und mehrere fleißige Helfer
Unkrautaufwuchs auf den Wegen wird vermieden und man kann die Pflanzen auch bei feuchtem Wetter trockenen Fußes erreichen
Je nach Wetterlage kann es durchaus mal passieren, dass ein Jäten nicht möglich ist und eine Kultur überwuchert wird.
Ab März
Ernte
macht ihr
Kürbisse
Zeitpunkt
Art der Arbeit
Hilfsmittel
Hintergrund
Mögl. Schwierigkeiten
Mitte April
Kompost verteilen
Lohnunternehmer
Kompost unterstützt die Bodenfruchtbarkeit
Der Boden muss für die Ausbringung abgetrocknet sein.
Anfang/ Mitte Mai
Grundbodenbearbeitung (Pflügen)
Trecker und Pflug
Kürbisse mögen einen lockeren Boden
Für das Pflügen, Land fein machen und säen brauchen wir einige Tage gutes Wetter
Düngung
Miststreuer/ Düngerstreuer
Kürbisse benötigen viele Nährstoffe
Abzüglich der 
„Land fein machen“
Trecker und Kreiselegge
Für die Kürbisaussaat muss der Boden feinkrümelig sein 
Nach dem Pflügen dürfen wir nicht zu lange warten, sonst werden die Erdkluten nicht mehr fein
Anfang/ Mitte Mai
Aussaat
Spezialmaschine und z.T. von Hand 
Die Samen sind je nach Sorte zwischen 6 und 25 mm groß. Da ist viel Handarbeit gefordert
Wir brauchen viele Helfer und das Wetter muss mitspielen.
Direkt nach der Saat (je nach Wetter)
Zudecken empfindlicher Sorten mit Vlies
Von Hand
Bodenerwärmung und Schutz vor Vogelfraß
Für die 10x100m großen Vliese darf es nicht zu windig sein.
Ende Mai bis Ende Juni
Mehrmals Unkrauthacken
Trecker und Hackmaschine
Wir verwenden keinen chemischen Pflanzenschutz
Die Kürbispflänzchen dürfen nicht beschädigt werden, aber das Unkraut muss raus
Anfang Juli
Hummelkasten aufstellen
Die Hummeln helfen bei der Bestäubung
Der richtige Zeitpunkt muss abgepasst werden
Ende August
Ernte
Von Hand
Zunächst ernten wir nur die Sorte Hokkaido
Nur einzelne Exemplare sind jetzt schon reif
Ab Mitte September
Ernte
Von Hand
Jetzt können nach und nach alle Sorten geerntet werden
Vor den ersten Nachtfrösten muss alles vom Feld sein
Obstanbau
Zeitpunkt
Art der Arbeit
Hilfsmittel
Hintergrund
Mögl. Schwierigkeiten
Februar/ März
Schnitt
Schere, Handsäge, Akkukettensäge
Obstbäume und Beerenobst müssen geschnitten werden, um fruchtbar zu bleiben
Es sollte trocken und über 5°C sein
Juni
Pflanzenschutz
Pheromonfallen und Parasiten gegen den Apfelwickler
Die Larven vom Apfelwickler sind die „Würmer“ im Apfel
Der richtige Zeitpunkt ist entscheidend
Frühling/ Sommer
Mulchen der Apfelanlage und Pflege der Baumstreifen
Trecker und Mulcher bzw. Fingerhacke
Die Baumstreifen sollten möglichst unkrautfrei bleiben, damit die Apfelbäume keine Konkurrenz haben
Der Boden darf nicht zu trocken und nicht zu feucht sein, sonst löst sich das Unkraut nicht. Die Bäume dürfen nicht beschädigt werden
Juli- November
Ernte
Hände, mitunter Leitern und Körbe
Wir starten im Juli mit den frühen Himbeeren, dann kommt nach und nach das andere Beerenobst und die verschiedenen Apfelsorten dazu. Die letzten Äpfel sind im November reif.
Verwertung
Zum Teil ihr als Kunden
Zeit! Häufig stapelt sich das Erntegut. Wir frieren deshalb für den Eigengebrauch viel ein. 
Ackerbau
Zeitpunkt
Art der Arbeit
Hilfsmittel
Hintergrund
Mögl. Schwierigkeiten
März
Düngung
Lohnunternehmer
Getreide und Rübenland werden mit Nährstoffen aus Gärsubstrat versorgt
Der Boden muss befahrbar sein.
Ende März/ Anfang April
Bodenvorbereitung und Aussaat der Zuckerrüben
Trecker, Pflug, Kreiselegge
Die Aussaatbedingungen haben einen starken Einfluss auf den Ertrag. 
Hier muss das Wetter passen und der Boden darf nicht mehr zu nass sein.
April - Juni
Pflanzenschutz
Lohnunternehmer
Im Getreide und in den Zuckerrüben setzten wir Pflanzenschutzmittel ein, um die Pflanzen gesund zu erhalten
So wenig wie möglich, so viel wie nötig.
Juil/ August
Getreideernte
Nachbar mit Mähdrescher
Das Korn darf höchstens 15% Feuchtigkeit enthalten
August
Aussaat Zwischenfrüchte
Trecker, Säkombination
Zwischenfrüchte speichern Nährstoffe und erhalten die Bodenfruchtbarkeit
Oktober
Zuckerrübenernte
Lohnunternehmer
Je nach Liefertermin für die Zuckerfabrik
Die Rüben sollten möglichst unbeschädigt und mit wenig Erde aus dem Boden kommen
Ende September/ Oktober
Getreideaussaat
Trecker, Säkombination
Das Getreide soll sich noch vor dem Winter zu kräftigen Pflänzchen entwickeln.
Der Boden darf nicht zu nass sein.
Tierhaltung
Zeitpunkt
Art der Arbeit
Hilfsmittel
Hintergrund
Mögl. Schwierigkeiten
Januar/ Februar
Lammzeit
Das machen die Schafe allein, aber ständige Kontrolle nötig
Komplikationen bei der Geburt
Mai
Schafe scheren
Profi mit Schermaschine
Die Schafe müssen einmal im Jahr von ihrer Wolle befreit werden.
Ende Mai
Gänse kommen
Die kleinen Gössel sind dann 2 Wochen alt
Anfangs benötigen sie noch viel Wärme
Mehrmals im Jahr
Klauenpflege, Wurmkur bei Schafen
Klauenpflege ist wie Fußnägel schneiden
Das muss gründlich erfolgen, sonst drohen Entzündungen
Anfang Dezember
Gänse schlachten
Schlachterei
Der Hof auf Instagram – folge uns da für alles Aktuelle
hof_moeller_westerenger
17941131218193548
17923824368468113
18194946730204948
17922165641577484
17974422673694550
18003868684446107
17925850835413879
17966742415876528
Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingmaßnahmen zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinien.